Fair am Ball und Tore schießen für einen guten Zweck

JSG Roddau

 

„26. Roddau-Open“

 

         

Motto des Turniers

 

„Fair am Ball und Tore schießen für einen guten Zweck“

 

Zu Gunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe wurden Spenden gesammelt.

 

Unser Sportausstatter, das Unternehmen,

 

Sport Schneider GmbH & Co. KG aus Winsen

 

spendete 0,50 € je geschossenen Tor.

 

Weitere Unternehmen unterstützten unsere Aktion.Hier ist das Unternehmen

 

Helmut Schmahle Elektrotechnik Inh. Michael Schmahle aus Seevetal

 

besonders zu erwähnen.

 

Auch von den Spielern wurden an beiden Turniertagen von den zahlreichen Zuschauern Spenden gesammelt.

 

Stolze 1.000 Euro konnten wir an die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe

überweisen

 

JSG Roddau

 

„26. Roddau-Open“

 

                       

Jugendturnierorganisator Hans-Hermann Müller konnte in diesem Jahr  103 Mannschaften aus fünf Bundesländern - darunter wieder ein Team aus Berlin - in Rottorf begrüßen.

 

Gespielt wurde in zwölf Jahrgängen von der U7 bis zur U17 (ohne U 14). Nach dem Jubiläumsturnier im letzten Jahr wurde der Turnierablauf erneut geändert. Die Kleinfeldturniere fanden in Rottorf statt und parallel dazu die Großfeldturniere in Radbruch.

 

Neu war auch das Motto des Turniers

 

„Fair am Ball und Tore schießen für einen guten Zweck“

 

Zu Gunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe wurden Spenden gesammelt.

 

Unser Sportausstatter, das Unternehmen,


Sport Schneider GmbH & Co. KG


spendete einen Betrag je geschossenen Tor.

 

Auch von den Spielern wurden an beiden Turniertagen von den zahlreichen Zuschauern Spenden gesammelt. Weitere Unternehmen unterstützten unsere Aktion. Hier ist das Unternehmen


Helmut Schmahle Elektrotechnik Inh. Michael Schmahle


besonders zu erwähnen.


Die zahlreichen Zuschauer sahen ein Turnierwochenende mit spannenden Spielen, vielen Toren und packenden Zweikämpfen. Ein Highlight war wieder das Eröffnungsspiel am Samstag, wo die Bambinis des JSG Roddau-Fußballkindergartens gegeneinander antraten. Sie bekamen, genau wie die anderen Nachwuchskicker von der U7 bis zur U13, am Ende jeder einen Pokal. Insgesamt übergab die JSG Roddau an dem Turnierwochenende fast 750 Pokale an die kleinen Ballkünstler.

 

Das ganze Organisationsteam sagt allen Spielern, Trainern und Eltern

 

„Danke für euren Einsatz“

 

 

Aus Sicht der Fußballjugend der JSG Roddau war das diesjährige Turnier mit vielen positiven Eindrücken einer Menge Arbeit und über 2.000 Besuchern wieder ein Erfolg. Das traditionelle Torwandschießen sorgte auch wieder für Abwechslung neben dem Spielfeld.

 

Danke an unseren Cheforganisator Hans-Hermann Müller, seiner Familie, den Schiedsrichtern und allen Helfern, die diesen Erfolg erst ermöglichten.

Danke an den Vorstand des MTV Rottorf, an die Rottorfer Jugendfeuerwehr, Heiko Rieckmann und den Sponsoren

 

Sparkasse Harburg-Buxtehude

VGH Vertretung Carsten Wegner e.K Winsen/Luhe

Herder & Plötz Elektrotechnik GmbH Winsen/Luhe

Wilhelm Maack GmbH & Co. KG Inh. Heiko Gehrke

Sport Schneider Winsen/Luhe

Bargmann, Sebastian, Hausmeister- und Allroundservice

Elwiro Elektrotechnik, Rottorf

Taverna Bei Kosta

GIG Gesellschaft für Industrie Und Gebäudetechnik mbH

Michael Aporius Maurer- und Betonbauer

Wandrowsky Lorenz Raumausstattung

Identica Pahl GmbH

Gregor Kucharski Radbruch

Carsten Thiede adbruch

"Unser Laden" Radbruch

Andrea Többen Tagesmutter Radbruch

Prehn + Harms Transport GmbH

LVM Versicherungen Servicebüro Küttner GbR

Schröder Olaf Bau- und Möbeltischlerei Rottorf

Eckhard Kison Ing.- Büro für Versorgungstechnik IBK

 

für die Unterstützung bei unserem Turnier.

 

Ein dickes Dankeschön auch an alle teilnehmenden Mannschaften, die für eine gute Atmosphäre, eine gute Stimmung und vor allem mit fairen Leistungen für schöne Fußballstunden sorgten.

Die Fußballjugend der JSG Roddau würde sich über ein Wiedersehen im nächsten Jahr freuen.

 

 

Hier standen bis zum 23.06.2012 ganz viele Presseartikel über die JSG Roddau.

 

Nachdem eine Berliner Anwaltskanzlei uns eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung

zugesandt hat, haben wir alle Presseberichte zur Sicherheit herausgenommen.

 

Bei der Urheberrechtsverletzung handelt es sich um einen Kartenausschnitt von 5 x 5 cm.

Dieser war aus einer anderen Hompage der Region herunterkopiert und nicht als

geschützt erkenntlich. Diese Urheberrechtsverletzung soll 395,-- Euro kosten.

 

Der Vorgang ist jetzt in Hamburg bei einem Anwalt für Medienrecht, dieser wird uns

demnächst auch bei der Gestaltung unserer Internetseite beraten.

 

Es ist gut das der Verein so gute Unterstützer und Freunde hat, Ich möchte mich

hier schon einmal bei unserem langjährigem Mitglied und ehemaligem Spieler bedanken.

 

Das weitere Vorgehen ist, das wir auch für alle von uns verwandten Sponsoren-Logos

die schriftliche Einverständniserklärung anfordern.

 

Schade, das es Unternehmen gibt die rücksichts- und verantwortungslos jede gute

Jugendarbeit behindern und Ihren eigenen Profit, egal wie, sehen.

 

Dies sollte auch eine Warnung für alle Vereine sein und dem Medien- und Internetrecht

wirklich einen hohen Stellenwert einräumen.

 

Harald Mielke

Jugendobmann TSV Radbruch

Koordinator JSG Roddau