2001er der JSG Roddau steigen in die Kreisliga auf

 

Die 2001er der JSG Roddau erspielten sich souverän den Meistertitel der 1. Kreisklasse Lüneburg. Die Meisterschaft stand bereits am vorletzten Spieltag nach einem klaren 5:0 gegen die JSG Scharnebeck/Erbstorf 2 fest. Durch die Meisterschaft steigen sie gleichzeitig in die Kreisliga auf.

Die Meisterschaft wurde vor allen Dingen durch spielerische Überlegenheit gewonnen. Dabei konnten 15 von 16 Spielen gewonnen werden! Insgesamt schoss die Mannschaft 65 Tore bei nur 12 Gegentoren.

In der nächsten Saison wollen die 2001er der JSG Roddau auch in der höchsten Liga eine gute Rolle spielen. Sie wollen zu den sechs besten Teams des Landkreises Lüneburg gehören. Die JSG Roddau sucht daher zur neuen Saison noch Verstärkungen. Interessierte Spieler des Jahrgangs 2001 sind zum Probetraining herzlich willkommen. Wir trainieren vor den Sommerferien noch am 18. und 25.06. in Handorf von 17.30 – 19.00 Uhr und am 28.06. in Radbruch von 16 – 18 Uhr.

 

Unser Jahrgang 2001 in den neuen Aufwärmshirts gesponsort von Oliver Friedrichs

Hintere Reihe v. l. n. r.: Trainer Matthias Topphoff, Sponsor Oliver Friedrichs, Trainer Werner Stehr

Mittlere Reihe: Lennart, Tom, Robin, Marcel, Tino, Konrad, Jannis

Untere Reihe: Marvin, Luis, Torge, Bjarne, Hannes, Max-Conrad, Philipp

Auf dem Foto fehlt: Joost

 

Die JSG Roddau sucht noch für ihren Jahrgang 2001

fußballbegeisterte Kinder

 

Der Jahrgang 2001 von der JSG Roddau sucht noch fußballbegeisterte Spieler für die kommende Saison 2012/2013. Unser Team hat sich gerade in den letzten 2 Jahren fußballtechnisch sehr gut weiterentwickelt und möchte auch in der nächsten Saison - dann auf dem Großfeld - guten Fußball spielen. Wir unterstützen Euch dabei gute Fußballer zu werden und wollen gemeinsam mit Euch viel Spaß haben. Ihr solltet neben Talent in erster Linie Spaß am Fußball mitbringen.Wir laden Euch herzlich zum Probetraining ein. Meldet Euch bei dem Trainer Matthias Topphoff unter der Tel.-Nr. 04178/8620.

Die 2001er der JSG Roddau qualifizieren sich mit 2 Mannschaften für die Zwischenrunde des Sparkassen Fußball-Cups 2012

 

Der Jahrgang 2001 von der JSG Roddau hatte sich zur Vorrunde des Sparkassen Fußball-Cups 2012, die am 12.05.12 in Bardowick stattfand, mit 2 Mannschaften angemeldet. Beide Mannschaften konnten sich hier gegen starke Konkurrenten durchsetzen und qualifizierten sich für die am 17.06.12 in Suderburg stattfindende Zwischenrunde. Sie gehören somit zu den 9 Mannschaften, die in der Zwischenrunde den Kreis Lüneburg sportlich vertreten.Hier treffen sie auf die stärksten Mannschaften aus den Kreisen Uelzen und Lüchow-Dannenberg.

 

Der Sparkassen Fußball-Cup wird vom NFV in Kooperation mit den Sparkassen und dem Radiosender FFN jährlich durchgeführt. In diesem Jahr waren alle E-Junioren des Jahrganges 2001 eingeladen, an diesem Turnier teilzunehmen. In Anlehnung an die Konzeption des DFB wird bei diesem Turnier die Basis für die Erfassung und Förderung der talentierten jungen Spieler gelegt. Ein Talent des Jahrgang 2001 der JSG Roddau erhielt bereits am Veranstaltungstag der Vorrunde eine Einladung zum 1. Fördertraining am Stützpunktort Deutsch Evern. Wer weiß, vielleicht folgen weitere …

 

Mit diesem hervorragenden Ergebnis setzt sich der sportliche Erfolg 2012 der 2001er der JSG Roddau fort. Wir sind gespannt, was uns das Jahr 2012 sonst noch für Überraschungen vorhält.

Die 01er schließen die Hallensaison mit dem 3. Platz ab

beim Famila-Hallenmasters der JSG Roddau

 

 

Bereits am Freitag vor dem Training habe ich angekündigt, dass wir nach der Logik her bei unserem eigenen Turnier den 3. Platz belegen werden. Nach dem 1. Platz folgte der 2. Platz, nach dem 2. Platz folgt schließlich der 3. Platz. Die Jungs müssen mir gut zugehört haben …

Wir legten im ersten Spiel gegen die JFV Borstel/Luhdorf gleich furios los. Chancen über Chancen wurden herausgespielt und wir ließen dem Gegner kaum Zeit zum Luft holen. Zwar haben wir das Spiel mit 2:0 gewonnen, dennoch hätten wesentlich mehr Tore dabei herausspringen können. Das zweite Spiel gegen den MTV Brackel verlief sehr ausgeglichen und endete leistungsgerecht 1:1. An das dritte Gruppenspiel möchte ich mich gar nicht erinnern. Nach einer indiskutablen Leistung unterlagen wir unseren Freunden von der anderen Elbeseite, dem SC Vier- und Marschlande, mit 1:2. Auch wenn wir als Gruppenzweiter das Halbfinale erreicht haben, musste sich die Mannschaft von ihren Trainern unmittelbar nach diesem Spiel eine "Gardinenpredigt" anhören.

Das Halbfinalspiel gegen den späteren Turniersieger SC Eichede ist schnell erzählt. Zu Beginn war es ein ausgeglichenes und abwechslungsreiches Spiel. Dann übernahm der SC Eichede mehr und mehr das Kommando und erzielte zur Hälfte des Spiels nach einem Stellungsfehler unserer Abwehr das 1:0. Der Gegner bekam nun Geschmack auf mehr und erzielte weitere 3 Treffer. Der Sieg des SC Eichede war verdient, auch wenn wir wieder einige Chancen ausgelassen haben.

Im Spiel um Platz 3 haben wir dann wieder an unsere guten Leistungen zu Turnierbeginn anknüpfen können und haben den MTV Brackel verdient mit 2:1 besiegt.

Die 2001er schließen mit dem 3. Platz ihre Hallensaison ab und freuen sich nun auf die Rückrunde der Draußensaison.

Wir gratulieren dem SC Eichede zum verdienten Turniersieg. Gleichzeitig freuen wir uns über den guten 2. Platz unserer Freunde vom TSV Glinde.

f

2. Platz beim Turnier der JSG Jesteburg/Bendestorf

 

Die 2001er haben 2 Wochen nach ihrem Turniersieg beim SC Vier- und Marschlande ihre aktuell gute Form bestätigt und haben beim Turnier der JSG Jesteburg/Bendestorf den 2. Platz erreicht.

In der Vorrunde trafen wir auf folgende Mannschaften: JSG JesBe Grizzlys, TuS Fleestedt und Komet Blankenese. Im ersten Spiel gewannen wir nach einem intensiven Spiel gegen die JSG JesBe Grizzlys verdient mit 1:0. In einem zunächst ausgeglichenen Spiel haben wir zur Hälfte der Spielzeit das Kommando übernommen und haben uns einige Chancen heraus spielen können. Mit diesem Erfolg gingen wir in das zweite Spiel gegen den TuS Fleestedt. Nach völlig verschlafenem Beginn lagen wir bereits nach 4 Minuten mit 0:2 zurück. Das zweite Gegentor schien die Mannschaft dann richtig wach gemacht zu haben. Was danach folgte, war ein Spiel auf ein Tor. Im Minutentakt hat sich die Mannschaft ihre Chancen herausgespielt. Mehr als zu einem Unentschieden hat es leider nicht gereicht. Dennoch Respekt für die Reaktion nach dem Rückstand. Das letzte Vorrundenspiel war wieder mal ein spielerischer Genuss. Ein Spielzug schöner als der andere. Komet Blankenese wurde klar mit 3:0 besiegt. Damit hatten wir nicht nur den Gruppensieg erkämpft, sondern auch das Halbfinale. Hier hieß unser Gegner SC Klecken. Es war das erwartet schwere Spiel. Auch hier hatten wir unsere Startschwierigkeiten. Dennoch reichte die Leistung zu einem verdienten 2:0-Sieg! Finale! Auch hier haben wir den Beginn wieder völlig verschlafen und lagen nach 3 Minuten mit 0:2 zurück. Was die Mannschaft danach geliefert hat, war sehr bemerkenswert und zeigt die tolle Moral in dieser Mannschaft. Der Gegner wurde in seiner eigenen Hälfte eingeschnürt und die Jungs haben sich 5 hochkarätige Chancen herausgespielt. Leider fand der Ball nicht den Weg in’s Tor. Auch weil der gegenerische Torwart einen guten Tag hatte. Schade. Dennoch kann die Mannschaft stolz auf ihre Leistung sein. Auch von den Gegnern gab es wieder Komplimente.

Das Turnier wurde von der JSG JesBE gut organisiert und es hat Spaß gemacht dabei zu sein. Das gute Turnier wurde nur getrübt von der Tatsache, dass weder Grätschen noch Nachtreten konsequent nicht abgepfiffen wurde.

f

Turniersieg beim SC Vier- und Marschlande (SCVM)

 

Die 2001er finden wieder zu Erfolgen zurück. Am 11.02. waren wir wieder vom SC Vier- und Marschlande zu einem Turnier eingeladen worden. 8 Mannschaften, überwiegend aus dem Hamburger und Schleswig-Holsteiner Raum, spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“ ihren Sieger aus.

In den ersten beiden Spielen hatten wir unsere Startschwierigkeiten. Zunächst spielten wir gegen den zweiten Sieger SC Condor 2:2. Daß das 1. Spiel gleich ein Spitzenspiel sein sollte, konnte ja keiner wissen. Durch individuelle Fehler gerieten wir jeweils in Rückstand, den wir aber jeweils ausgleichen konnten. Das zweite Spiel gegen den SCVM 2 haben wir in den ersten 5 Minuten total verschlafen und lagen 0:2 zurück, um es dann in den letzten 3 Minuten doch noch mit 3:2 für uns zu entscheiden. Die Freude war natürlich groß und löste eine Initialzündung aus. In den darauf folgenden 4 Spielen haben wir traumhaften Fußball gespielt und konnten weitere überzeugende 4 Siege einfahren: 2:0 gegen SC Wentorf, 4:0 gegen SV Börnsen, 1:0 gegen Willinghusener SC und 4:0 gegen den SCVM 1. Die Mannschaft hat sich teilweise in einen Rausch gespielt. Vor dem letzten Spiel gegen den Escheburger SV standen wir bereits als Turniersieger fest. So war es allzu verständlich, dass die Konzentration der Kinder etwas nachließ und das letzte Spiel mit 0:1 verloren ging.

Endlich hat die Mannschaft nicht nur spielerisch überzeugt, sondern sich auch noch mit reichlich Toren belohnt. Zwar haben wir gerade in jüngster Vergangenheit die Lobeshymnen unserer Gegner bezüglich unserer spielerischen Fähigkeiten geerntet. Davon kann man sich aber bekanntlich nichts kaufen. Umso mehr freut es uns Trainer, dass wir wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden haben.

f